Hausfrau lässt Internetkriminellen auffliegen

Eine Hausfrau aus Wernberg-Köblitz, im Landkreis Schwandorf, hat am Donnerstag einen Internetkriminellen auffliegen lassen.

Die 37-Jährige hatte von dem Mann ein vermeintlich interessantes Job-Angebot erhalten. Sie sollte in Heimarbeit Pakete annehmen und für die Weiterversendung je 15,- Euro Entgelt erhalten.

Vor Unterzeichnung des Arbeitsvertrages erkundigte sie sich aber noch bei der Polizei Nabburg, da ihr scheinbar etwas komisch vorkam. Es stellte sich heraus, dass das Jobangebot illegal war. Jetzt wird gegen einen 23-jährigen Italiener wegen Geldwäsche und Verschleierung von unrechtmäßig erlangten Waren ermittelt.