Halloween hält Polizei auf Trab

Da hatte die Polizei alle Hände voll zu tun. In der vergangenen Halloween-Nacht sind in der Oberpfalz mehr als 50 Einsätze verzeichnet worden.

Es handelte sich dabei überwiegend um Ruhestörungen durch herumgeisternde Personengruppen, überlaute Partys sowie Böllerwürfe. Auch verbale Streitigkeiten und Sachbeschädigungen wurden angezeigt. Ab Mitternacht wurden vermehrt Körperverletzungsdelikte gemeldet. Unter anderem wurden zwei Personen bei einer Streitigkeit vor einer Disko in Regensburg verletzt.