Haftbefehl im Fall Peggy

17 Jahre nach dem Verschwinden der neunjährigen Peggy aus Oberfranken ist
Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Der 41-jährige Tatverdächtige gab
bereits vor drei Monaten in einer Vernehmung zu, dass er Peggys Leiche damals
in einem Wald verscharrt hatte. Mit dem Mord wollte er aber nichts zu tun haben
und auch jetzt hält er an dieser Version fest. Die Ermittler haben aber neue
Erkenntnisse. Peggy war 2001 verschwunden, ihre sterblichen Überreste waren vor
zwei Jahren in einem Wald in Thüringen gefunden worden. (BLR)