© KPI Regensburg

Großer Drogenfund bei Wohnungsdurchsuchung

Den richtigen Riecher hat die Kripo Regensburg Mittwochmorgen bewiesen. Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen durchsuchten die Beamten die Wohnung eines 31-Jährigen, der im Verdacht steht, mit Drogen zu handeln.

Dabei fanden sie über 1,2 Kilogramm Haschisch, etwa 85 Gramm Crystal Meth sowie mehrere gefährliche Gegenstände wie Messer und PTB-Waffen samt Munition. Der junge Mann wurde wegen des dringenden Tatverdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.