© Symbolfoto: Fabian Strauch/dpa

Größerer Polizeieinsatz nach angeblicher Bedrohungslage

Eine Frau soll einen Mann in einer Regensburger Wohnung mit einer Waffe bedrohen. Das hatte ein Zeuge gestern der Polizei mitgeteilt und damit einen größeren Einsatz ausgelöst.

Die Ostengasse wurde kurzzeitig gesperrt, um Passanten zu schützen. Als die 29-jährige Frau die Wohnung verließ, wurde sie widerstandslos festgenommen. Wie sich herausstellte, hatte die Tatverdächtige eine Schreckschusspistole bei sich. Der 34-jährige Mann war unverletzt. Die Polizei ermittelt nun, was wirklich in der Wohnung geschah.