© Foto: Hauptzollamt Regensburg

Gold- und Silberschmuck sichergestellt

Gold- und Silberschmuck ist jetzt von Waidhauser Bundespolizisten sichergestellt worden. Die Beamten hatten ein aus Tschechien kommendes Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen und den Wagen zu einem Autoparkplatz gebracht.

Zwei der Fahrzeuginsassen gaben an, 14 Kilogramm Silberschmuck im Wert von ca. 7.500 Euro dabei zu haben, weitere Wertgegenstände besäßen sie nicht. Diese Aussagen stimmten allerdings nicht so ganz. Bei der Überprüfung des Pkw fiel den Polizisten eine Aktentasche mit insgesamt 141 goldenen und silbernen Fingerringen in die Hände. Der Gesamtwert der Schmuckstücke liegt bei ca. 42.000 Euro. Das Duo behauptete, den Schmuck in der Türkei gekauft zu haben, konnte das aber nicht belegen. Die beiden Männer müssen sich jetzt wegen des Verdachtes der Steuerhinterziehung verantworten.