Giftköder in Furth im Wald

Vorsicht vor Giftködern in Furth im Wald im Landkreis Cham. Bereits am vergangenen Sonntagabend ging eine 71-Jährige mit ihrem Hund an der „Von-Voithenberg-Straße“ spazieren. Bei einer Grünfläche fand der Vierbeiner ein Stück Fleisch, das mit blauen Körnern bestreut war.

Obwohl die Besitzerin sofort eingeschritten war, hatte das Tier nach dem Kontakt mit dem Fleisch mehrere Tage lang Bauchkrämpfe. Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizei in Furth im Wald entgegen. Hundebesitzer sollten beim Gassigehen auf der Hut vor solchen Giftködern sein.