Geflügelpest jetzt auch in Weiden nachgewiesen

Die Geflügelpest ist in Weiden angekommen. Die Stadt meldet ihren ersten bestätigten Vogelgrippefall.

Am 30. Januar war eine tote Wildente in der Moosfurtsiedlung gefunden worden. Das Friedrich-Loeffler-Institut hat jetzt die hochpathogene Form des Virus H5N8 nachgewiesen. Die Stadt Weiden hat jeweils einen Sperrbezirk von drei Kilometern und ein zusätzliches Beobachtungsgebiet von zehn Kilometern rund um den Fundort eingerichtet.

Und auch Nittenau im Landkreis Schwandorf meldet einen bestätigten Geflügelpestfall. Auch hier wurden die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet.