© Symbolfoto: Rainer Sturm / pixelio.de

Geflügelpest in Nittenau ausgebrochen

Im Landkreis Schwandorf ist es zu einem Ausbruch der „Geflügelpest“ in einem großen Geflügelbestand in Nittenau gekommen. Alle Tiere müssen gekeult werden.

Bereits Donnerstagabend wurde damit begonnen. Das Bayerische Umweltministerium hat unterdessen zum Schutz der Geflügelbestände bayernweit eine Stallpflicht in Risikogebieten angeordnet. Hintergrund ist die Ausbreitung der Geflügelpest in der Wildvogelpopulation. Durch die Stallpflicht und die konsequente Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen soll der Kontakt zwischen Wildvögeln und Haus- und Nutzgeflügel vermieden und so eine Einschleppung verhindert werden.