Fußball-Bayernliga: DJK steigt am Sonntag in Vorbereitung ein

Nach drei Wochen Pause startet Fußball-Bayernligist DJK Ammerthal am Sonntag um 10.30 Uhr mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Dazu wurde natürlich von Chefcoach Jürgen Press und Sportdirektor Tobias Rösl ein umfangreiches Trainingsprogramm ausgearbeitet, um für Saisonauftakt (15./16.Juli) entsprechend gewappnet zu sein. Mit Platz 8 und 48 Punkten war man am Ende bei der DJK mit der abgelaufenen Saison als Aufsteiger mehr als zufrieden.

Großen Verdienst dabei hatte natürlich Trainer Jürgen Press, unter dessen Regie die Mannschaft zweifelsfrei in jeglicher Hinsicht einen enormen Schub machte. Dass die zweite Saison nach einem Aufstieg meist deutlich schwieriger wird, ist hinlänglich bekannt. Zudem hat sich im Kader doch einiges verändert, so dass der Trainer gefordert ist, schnellstmöglich wieder eine starke Einheit auf dem Platz zu formen. Mit Dominik Haller (DJK Gebenbach), Florian Danner (SC Schwabach 04), Marcel Fürsattel (SpVgg Ansbach), Tomas Petracek (Ziel unbekannt) und Andreas Müller (SpVgg SV Weiden) hat die DJK in einem eingespielten Team ohne Frage eine Reihe an guten Spielern verloren.

Qualitativ ein Verlust, die mit den Neuzugängen André Karzmarczyk, Christian Knorr (beide FC Amberg), Ralf Egeter, Andreas Wendl, Thomas Schneider (alle SpVgg SV Weiden) und Michael Fischer (FC Tegernheim) kompensiert werden sollen. Um schnellstmöglich die Abläufe und taktische Vorgaben des Trainers kennen zu lernen, wurden neben zahlreichen Trainingseinheiten natürlich etliche Testspiel vereinbart. Das erste steigt bereits am 18. Juni (17 Uhr) anlässlich des 90-jährigen Bestehens beim Landesligisten SV Etzenricht.

Am 20. Juni (19 Uhr) erwartet man auf heimischem Gelände den Landesligisten SC Schwabach 04, bevor die DJK am 24./25. Juni beim Küblböck-Cup des ASV Burglengenfeld teilnimmt, der auch der erste Gegner der DJK bei diesem Turnier sein wird. Ab dem 29. Juni bezieht der DJK-Tross ein Trainingslager in Bad Gögging und trifft hier auf die zweite Mannschaft des SSV Jahn Regensburg. Auf der Rückfahrt(2. Juli/16Uhr) des viertägigen Trainingslagers kommt es für die DJK in der Qualifikationsrunde zur 1. BFV-Hauptrunde erneut zum Duell mit dem ASV Burglengenfeld.

Zum Abschluss der Vorbereitung kommt es am 8. Juli um 17 Uhr in Ammerthal anlässlich eines Benefizspiels mit Typisierung für krebskranke Kinder zur Begegnung gegen den TSV 1860 München. Mit welchen Mannschaft die 60-er aufgrund der aktuellen Vereinskrise antreten werden, ist allerdings derzeit noch ungewiss. Geplant war ursprünglich die Regionalliga-Mannschaft der Münchener. (lg/abd)