Fünf Jahre wegen versuchten Mordes

Fünf Jahre wegen versuchten Mordes: so lautet das Urteil im Prozess gegen einen 39-jährigen Bauarbeiter vor dem Landgericht in Weiden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Der Mantler hatte im vergangenen September seinen Vorarbeiter mit einem Schlachterbeil von hinten niedergestreckt. Die Tat gab der Angeklagte zu – eine Tötungsabsicht stritt der Mann aber ab. Das schwerstverletzte Opfer überlebte die Tat, doch leidet das Opfer immer noch unter den Folgen des Angriffs.

Der Tat waren laut Aussage des Angeklagten und von Zeugen jahrelange Demütigungen und Beleidigungen des Opfers vorausgegangen. Kurz vor dem Angriff habe sich die Situation hochgeschaukelt.