Frontal auf Streifenwagen zugerast

In Weiden ist in der Nacht auf Freitag ein 31-Jähriger frontal auf einen Streifenwagen zugefahren. Eine Polizeistreife war gegen 2 Uhr im Bereich Brandweiher unterwegs, als ihr der Mann mit seinem Auto entgegenkam. Der Fahrer wechselte auf die andere Fahrspur, als er die den Streifenwagen sah, und fuhr frontal auf ihn zu. Kurz vor dem Zusammenstoß zog er zurück auf seine Fahrspur.

Die Polizisten stoppten daraufhin den Wagen. Der 31-Jährige war aber nicht kooperativ. Er schlug und trat aus dem Auto heraus nach den Polizisten, sodass er von ihnen zu Boden gebracht werden musste. Alkoholisiert war der Mann aber nicht. Sein Wagen wurde sichergestellt.

Am Morgen erschien der 31-Jährige – diesmal zu Fuß – an derselben Stelle. Er hob einfach einen Gullydeckel aus und warf ihn auf die Fahrbahn. Der Widerspenstige muss sich jetzt wegen mehrerer Delikte verantworten. Das Motiv für sein Verhalten ist noch immer unklar.