Friedrich-Baur-Preis

Der Friedrich-Baur-Preis geht in diesem Jahr an den Schauspieler, Regisseur und Intendanten der Luisenburgfestspiele Wunsiedel, Michael Lerchenberg.

Zur Begründung hieß es: Seit 2004 verhilft Lerchenberg als Intendant der ältesten deutschsprachigen Open-Air-Bühne mit einem abwechslungsreichem Programm zu immer neuen Besucherrekorden. Neben den großen Sprechtheater-Klassikern hat er den Spielplan um ein speziell auf die Naturbühne passendes Musical erweitert. Unter ihm sind die Festspiele zudem zur ersten Adresse für anspruchsvolles, gut gemachtes Volkstheater geworden. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet am 15. Juni in Wunsiedel statt.