Freudenberg: Müll einfach im Wald entsorgt

Gemeindemitarbeiter haben in Freudenberg im Landkreis Amberg-Sulzbach jetzt einen notorischen Umweltsünder entlarvt. Der hatte seinen Hausmüll samt Babywindeln seit über einem Jahr einfach im Wald entsorgt.

16 Fälle wurden registriert, in denen die blauen Säcke an verschiedenen Stellen am Fuße des Johannisberges abgelegt waren. Bei einer erneuten Tat in der ersten Februarwoche unterlief dem Umweltfrevler allerdings ein Fehler. Schriftstücke mit seiner Adresse lagen in dem Müllsack. Der 39-Jährige muss nun mit einem saftigen Bußgeld rechnen, außerdem kommen auf den Mann Entsorgungskosten von mehreren hundert Euro zu.