© Symbolfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Frau fährt wegen Betrügern umsonst 900 Kilometer weit

Eine Frau aus Hirschau ist jetzt auf eine fiese Betrugsmasche hereingefallen.

Die 39-Jährige wollte ein Auto kaufen und entdeckte ihr Wunschfahrzeug auf einem bekannten Online-Kleinanzeigen-Portal. Dort einigte sie sich mit dem Verkäufer auf einen Preis von 1.900 Euro und zahlte 400 Euro per Überweisung an. Als sie dann ihr Auto zum vereinbarten Termin abholen wollte, fand die Frau nur eine leere Lagerhalle in Schwerte in Nordrhein-Westfalen vor. Sie vor war ca. 900 Kilometer umsonst gefahren, nur um festzustellen, dass sie betrogen worden war.