Feuerwehr Mantel unterstützt Kameraden

“Hilfe für Helfer” – so heißt die Aktion des Landesfeuerwehrverbandes Bayern, die seit 1996 besteht. Sie wurde 1996 zu Gunsten verunfallter und geschädigter Feuerwehraktiver und deren Angehörigen ins Leben gerufen.

Damit wurde bereits damals die Möglichkeit geschaffen, z.B. bei Sterbefällen oder Unfällen im Feuerwehrdienst Geldspenden zu überweisen und damit den Betroffenen bzw. deren Angehörigen schnell und unbürokratisch zu helfen. Dabei kommen alle Spenden ohne Abzug der Aktion zugute, d.h. 100 Prozent jeder Spende gehen an die betroffenen Feuerwehrdienstleistenden.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Mantel wurde vom Bayern Fanclub in Mantel zu einer Kaltwasser Challenge nominiert. Im Zuge der Nominierung spendeten die Floriansjünger nun 200€ an den Landesfeuerwehrverband Bayern. Zur Überreichung des Schecks kam LFV Geschäftsführer Uwe Peetz extra nach Mantel. Er freute sich für die Unterstützung der Aktion „Hilfe für Helfer“ und meinte, dass mit jeder Spende auch den Feuerwehrkollegen geholfen werden kann, die im Einsatz ihr eigenes Hab und Gut nicht retten konnten und vor den Trümmern ihrer Existenz stehen. „Und das zu 100 Prozent“, betonte er ausdrücklich. (J. Masching)