Feiertag in der Oberpfalz – aber nicht überall

Für die meisten Oberpfälzer ist heute ein Feiertag – aber nicht überall: In neun Gemeinden in der Oberpfalz und in großen Teilen Frankens wird ganz normal gearbeitet.

Nach dem bayerischen Feiertagsgesetz von 1980 ist Mariä Himmelfahrt immer dann ein gesetzlicher Feiertag, wenn bei der letzten Volkszählung dort mehr katholische als evangelische Einwohner ihren Hauptwohnsitz hatten. In der Oberpfalz sind es Birgland, Edelsfeld, Hirschbach, Illschwang, Königstein, Etzelwang, Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg, Weigendorf und Neustadt am Kulm, die keinen Feiertag haben. Maßgeblich dafür ist der Zensus 2011. https://www.statistik.bayern.de/statistik/bevoelkerungsstand/00141.php”>https://www.statistik.bayern.de/statistik/bevoelkerungsstand/00141.php