Fahndung nach Unfallflucht

Die Verkehrspolizei Regensburg fahndet nach einem Unfallflüchtigen mit rumänischer Zulassung. Am späten Freitagnachmittag bedrängte der Fahrer eines VW-Busses mit Anhänger einen vor ihm auf der linken Spur der A3 fahrenden Autofahrer. Kurz nach der Donaubrücke riss ihm offensichtlich der Geduldsfaden.

Er überholte rechts, touchierte jedoch das Auto beim Wiedereinscheren nach links. Der Autofahrer versuchte, den Unfallverursacher darauf aufmerksam zu machen. Der jedoch fuhr einfach weiter. Der Geschädigte hatte sich allerdings die Kennzeichen gemerkt und erstattete umgehend Anzeige. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro beziffert.