© Foto: Rudolpho Duba  / pixelio.de

Erst grillen, dann schlägern

In Kümmersbruck im Landkreis Amberg-Sulzbach ist Freitagabend ein harmloser Grillabend in einer Schlägerei ausgeartet.

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses war nicht mit dem Standort des Grills seiner Nachbarin einverstanden, da dieser sich seiner Meinung nach zu nah an seinem Auto befand. Ein weiterer Hausbewohner mischte sich in das Gespräch ein, woraus sich ein Streit zwischen den beiden Männern entwickelte, der in gegenseitigen Faustschlägen gipfelte. Beide müssen sich jetzt wegen Körperverletzung verantworten. (RED)