© Symbolfoto: Rainer Sturm, pixelio.de

„Enkeltrick“ in Marktredwitz

Im Bereich der Polizeiinspektion Marktredwitz ist es am Freitag zu mehreren Versuchen des „Enkeltricks“ gekommen. In allen Fällen wurden die betreffenden Personen von angeblichen Verwandten oder Freunden angerufen. Es wurde gesagt, dass diese Personen gerade beim Notar sitzen und eine Wohnung kaufen wollen. Sie würden dazu dringend 40.000 bis 45.000 Euro benötigen. Die Angerufenen sollten das Geld besorgen und es käme jemand zum Abholen vorbei.

Glücklicherweise fiel aber niemand der Angerufenen auf die Masche herein. In diesem Zusammenhang wird noch einmal eindringlich davor gewarnt, sich auf solche Forderungen am Telefon einzulassen. In jedem Fall soll immer die Polizei informiert werden!