© Symbolfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Einsatz gegen Kinderpornographie – Kripo Regensburg durchsucht 14 Wohnungen

Im Einsatz gegen Kinderpornographie hat die Kripo Regensburg 14 Wohnungen in der Oberpfalz durchsucht. Männer zwischen 15 und 63 Jahren stehen im Verdacht, Kinderpornographie besessen oder verbreitet zu haben. Auch zwei Kinder sollen derartiges Material besessen haben. Die Durchsuchungen fanden in Regensburg und Neumarkt sowie den Landkreisen Regensburg, Neumarkt und Cham statt. Es wurden vor allem mehrere Smartphones sichergestellt. Das Verbreiten und der Besitz von kinderpornographischen Schriften wird mit einer Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr eingestuft. Der vorsätzliche Besitz eines solchen Bildes als Chatgruppenmitglied reicht dabei aus, um den Tatbestand zu erfüllen.