Eichenprozessionsspinner in Amberg

Der Eichenprozessionsspinner sorgt für Probleme auf dem Waldfriedhof in Amberg.

Die giftigen Haare der Tiere, die intensive allergische Reaktionen auslösen können, sind leider sehr lange haltbar. In befallenen Bereichen darf deshalb nur noch mit einem Traktor mit geschlossener Kabine gemäht werden. Allerdings ist die Auflage am Amberger Waldfriedhof mit dessen Hanglage und der einzelnen kleinen Flächen in vielen Bereichen nicht einzuhalten. Deshalb steht auf den Grünflächen teilweise das Gras sehr hoch, was viele Bürger als störend empfinden. Im nächsten Arbeitsausschuss ist die Problematik aber ein Thema, um schnell eine Lösung zu finden. (RR)