© Foto: Verkehrspolizeiinspektion Amberg

Ebermannsdorf: Sattelzug verliert 25 Tonnen Ladung

Ein bulgarischer Lkw-Fahrer wollte mit seinem Sattelzug am Samstagnachmittag die Autobahn A6 an der Anschlussstelle Amberg Ost verlassen, als er dabei eine 25 Tonnen schwere Karosserie-Presse verlor.

Die Presse war nicht ausreichend gesichert und rutschte daher von der Ladefläche. Dass keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu Schaden kamen, war wohl nur dem Umstand geschuldet, dass das massive Metallgestell in der Autobahnausfahrt auf dem Seitenstreifen zum Liegen kam.

Die Bergung der Ladung und des Sattelzuges musste eine Spezialfirma übernehmen. Aufgrund des bereits einsetzenden Ferien-Reiseverkehrs hatte sich nach kurzer Zeit schon eine 8 km langer Rückstau gebildet. Ab circa 21 Uhr konnte dann die Autobahn wieder freigegeben werden.