© Symbolbild: Stefan Sauer/dpa

Dritte Runde: ver.di macht Druck

Vor der dritten Runde der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst macht die Gewerkschaft ver.di weiter Druck.

Am Mittwoch sind die Beschäftigten am Klinikum St. Marien in Amberg zu einer Kundgebung im Rahmen einer Aktiven Mittagspause aufgerufen und zwar von 12 Uhr bis 12 Uhr 30. Aufgrund steigender Covid-19-Zahlen werden jeweils zwei Delegierte aus den jeweiligen Stationen an der Kundgebung teilnehmen. Sie werden stellvertretend für ihre Kollegen Schilder halten, um alle Bereiche des Klinikums sichtbar zu machen.

Ver.di fordert u.a. eine Lohnerhöhung von 4,8 Prozent. Die 3. Verhandlungsrunde findet morgen und übermorgen in Potsdam statt.