© Symbolfoto: Tim Reckmann  / pixelio.de

Die Lage im Impfzentrum Waldsassen ist weiter angespannt

Die Lage im Impfzentrum Waldsassen ist weiter angespannt. Die extreme Nachfrage übersteigt das momentane Angebot, so BRK-Kreisgeschäftsführer Holger Schedl. Er bittet bei der Terminvergabe um Geduld, betont aber, dass man die Kapazitäten verdoppelt habe und nächste Woche sehr wahrscheinlich nochmal verdoppeln wird. Die größte Herausforderung ist es momentan Menschen zu finden, die das Impfzentrum unterstützen möchten. Gesucht wird Personal mit medizinischer Grundausbildung. Tirschenreuths Landrat Roland Grillmeier appelliert an alle Unternehmen, solche Personen zur Verfügung zu stellen. Für die Freistellung bekommen sie den Lohnausfall ersetzt. Aber auch Freiwillige sind willkommen. Für beide Fälle wurde ein Meldeformular eingerichtet: http://mithelfen.brk-tirschenreuth.de