© Foto: Polizei

Die Falkenretter vom Weidener Bahnhof

Einen kleinen Falken haben letzte Woche Bundespolizisten und eine Frau am Bahnhof in Weiden gerettet. Der Frau fiel das hilflose Tier neben ihrem Fahrzeug auf.

Sie verständigte die patrouillierenden Beamten. Einer der Beiden setzte den Falken dann kurzerhand in seine Dienstmütze und brachte ihn in die Auffangstation Regenstauf. „Wir haben veranlasst, dass der hilflose Greifvogel sofort nach Regenstauf verbracht wurde“, erklärte Polizeikommissar Martin Schweitzer vom Weidener Bundespolizeirevier.

„Der kleine Turmfalke ist mittlerweile in besserer Verfassung als erwartet“, teilte am Donnerstag der Leiter der Regenstaufer Vogel- und Umweltstation Christoph Bauer den erleichterten Bundespolizisten mit.