Die Bundestagswahl 2017 in der Oberpfalz

In allen Wahlkreisen in unserer Region ist die CSU stärkste Kraft vor der SPD. Für den Wahlkreis Amberg/Amberg-Sulzbach/Neumarkt ziehen Alois Karl von der CSU als Direktkandidat und Peter Boehringer von der AfD als Listenkandidat in den Bundestag ein. Im Wahlkreis Weiden/Neustadt/Tirschenreuth heißt der Direktkandidat Albert Rupprecht von der CSU und Listenkandidat ist der SPDler Uli Grötsch. Karl Holmeier von der CSU hat das Direktmandat für den Wahlkreis Schwandorf/Cham geholt. Über die Liste zieht Marianne Schieder von der SPD in den Bundestag ein.

Außerdem hat es in der Oberpfalz gestern noch eine Bürgermeisterwahlen und Bürgerentscheide gegeben. Bei der Bürgermeisterwahl in Wernberg-Köblitz im Landkreis Schwandorf hat sich Konrad Kiener von der CSU mit 63,8 Prozent gegen seinen Mitbewerber durchgesetzt. Er übernimmt die Amtsgeschäfte im Rathaus am 29. November. In Neumarkt wurde Oberbürgermeister Thomas Thumann von der Unabhängigen Parteifreien Wählergemeinschaft/Freie Wähler im Amt bestätigt. Er bekam 68,8 Prozent der Stimmen. In Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg wurde entschieden: Der geplante Einkaufsmarkt am Ortsrand wird errichtet.

Alle Ergebnisse der Region finden Sie hier