© Symbolfoto: dpa

Das ist neu im März 2021

Auch der März bringt wieder ein paar Neuerungen mit sich.

Die größte natürlich: Ab sofort sind Frisöre, Baumärkte, Gärtnerein, Blumenläden und alles was so in diese Richtung geht wieder auf. Es gibt aber auch so ein paar Neuerungen, die nichts mit Corona zu tun haben: 

Es gibt neue Energielabels für Elektrogeräte. „A+++“ ist Geschichte. Sie Siegel reichen jetzt von „A“ bis „G“. Das soll es für Kunden leichter machen. In diese Bewertung fließt nicht nur der Stromverbrauch ein, sondern auch die Reparaturfreundlichkeit und schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Es kann also sein, dass ein Gerät, das den Bestwert “A+++” hatte, jetzt nur noch ein “B” oder auch “E” bekommt. 

Bei der Post gibts ab heute mehr Briefmarken mit dem sogenannten “Matrixcode”. Damit können Briefe digital nachverfolgt werden. Damit wissen Sie zumindest, wann sich Ihr Brief im Start- oder Zielbriefzentrum befindet und bearbeitet wird. Sie können aber leider nicht sehen, ob die Sendung beim Empfänger angekommen ist. Das geht weiterhin nur mit Einschreiben. 

Und auch bei der Google Suche ändert sich etwas: Google schmeißt jetzt alle Webseiten aus den Suchergebnissen raus, die nicht auf mobilen Geräten angezeigt werden können. Und wenn die Seiten zwar angezeigt werden können, aber nicht optimiert sind, dann dürften die in Zukunft weiter unten angezeigt werden. Also wenn Sie so ne Website haben und die auch noch in Zukunft gefunden werden soll, am besten bald noch optimieren (lassen). Hier können Sie schauen, ob Ihre Seite für mobile Geräte optimiert ist.