Cham: Messerangriff vor dem Polizeigebäude

Wie erst jetzt bekannt wurde, griff ein 50-Jähriger am Montag in Cham seine Lebensgefährtin mit einem Messer an und verletzte die Frau schwer am Oberkörper. Die Tat ereignete sich am Nachmittag unmittelbar vor der Chamer Polizeidienststelle.

Die Beamten hörten die Hilfeschreie der Frau und schritten sofort ein. Trotzdem erlitt das Opfer eine erhebliche Stichwunde und befindet sich seitdem im Krankenhaus. Die Frau wollte bei der Polizei wegen einiger Vorfälle Anzeige erstatten. Unmittelbar vor dem Gebäude traf sie auf ihren Lebensgefährten, der sofort auf sie einstach. Der Mann war zur Tatzeit erheblich alkoholisiert.

Der 50-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das Motiv für den Angriff liegt im privaten Bereich.