© Foto: Bundespolizeiinspektion Waidhaus

Bundespolizei beschlagnahmt 37 illegale Feuerwerkskörper

Böller und Waffen wollte ein Niederländer durch Deutschland schmuggeln. Die Sachen hatte er auf dem Asiamarkt in Tschechien günstig gekauft und sich damit auf den Heimweg gemacht.

Die Freude über das Schnäppchen währte aber nur kurz: Fahnder der Bundespolizei kontrollierten den Mann bei Pleystein im Landkreis Neustadt/WN. Die Polizisten entdeckten insgesamt 37 unterschiedliche, verbotene Feuerwerkskörper, zwei Schlagringe, zwei Elektroschocker, von denen einer als Lippenstift getarnt war und ein Würgeholz (Nunchaku). Den Niederländer erwartet eine Geldstrafe wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und er muss die Kosten für die Entsorgung der illegalen Böller bezahlen. So wurde das Schnäppchen zur teuren Angelegenheit.