Brennendes Auto sorgt für Aufregung

Ein brennendes Auto hat gestern in Weiden für Aufregung gesorgt. Auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus brannte der Audi eines 51-jährigen Tirschenreuthers. Auch ein daneben stehender PKW, sowie der Belag des Parkplatzes wurden durch die Hitze beschädigt.

Dabei entstand ein Sachschaden von 8.000 Euro. Ob das darunter befindliche Parkhaus ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss erst noch festgestellt werden. Der Tirschenreuther hatte nach eigenen Angaben einige Zeit im Auto geschlafen und konnte sich selber aus dem brennenden Fahrzeug retten. Über den Grund des Brandes konnte er keine Angaben machen. Er behauptete, dass der Airbag von selbst und ohne Grund ausgelöst worden war. Die Staatsanwaltschaft veranlasste die Sicherstellung und Untersuchung des ausgebrannten Autos.