Brandursache im “inMotion”-Park weiter unklar

Die Ursache für den Brand in einem Freizeitpark am Steinberger See im Landkreis Schwandorf ist nach wie vor unklar. Derzeit schließen die Ermittler auch eine vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Teil der Ermittlungen ist auch die Feststellung der genauen Schadenshöhe. Ob das Feuer einen Millionenschaden verursacht hat, soll im Lauf der Woche geklärt werden.

In der Nacht von Freitag auf Samstag hatten zwei Rettungssanitäter den Brand bemerkt und sofort die Feuerwehr alarmiert. Das Verwaltungsgebäude des geplanten Freizeitparks „inMotion“ war durch die Flammen erheblich beschädigt worden.