Brand in Wunsiedeler Realschule – Ursache geklärt

Den Brand in einem Kellerraum einer Realschule in Wunsiedel hat wohl ein glimmender Gegenstand in einem Müllsack ausgelöst. Dieser ist laut Polizei in einem Container entsorgt worden, der dann in Flammen aufging.

Den genauen Zeitpunkt kann man nicht mehr feststellen. Deshalb können die Beamten auch niemandem einen Vorwurf wegen vorsätzlicher oder fahrlässiger Brandstiftung machen.

Das Feuer war am Dienstagmorgen ausgebrochen. Der Unterricht fiel daraufhin den Rest der Woche aus. Der Rauchgeruch im Gebäude war noch zu stark. Die Schüler der zehnten Klasse, die kurz vor ihrer Abschlussprüfung stehen, müssen am Montag wieder die Schulbank drücken, allerdings in Ausweichräumen. Am Dienstag soll der gesamte Schul-Betrieb wieder starten – ob im Schulgebäude, ist vom Ergebnis einer Luftmessung abhängig. Der Schaden liegt nach Polizeiangaben bei rund 25.000 Euro.