Bombe erfolgreich entschärft

Die Bombe die bereits am Mittwoch in Regensburg gefunden wurde, konnte entschärft werden. Es handelte sich um einen sogenannten Zerscheller aus dem zweiten Weltkrieg.

Die Bombe war noch mit circa 100 kg Sprengladung befüllt und der Zünder war intakt. Insgesamt mussten mehr als 1.800 Menschen Ihre Wohnungen verlassen. Auch die JVA Regensburg war davon betroffen. Gestern Mittag begann der Sprengmeister mit seinen Arbeiten. Der Bahnverkehr wurde kurz vorher gesperrt. Am Nachmittag gegen 15 Uhr waren die Zünder der Bombe erfolgreich entschärft und der Sperrbereich konnte wieder freigegeben werden.