© Symbolfoto: Gerd Altmann / pixelio.de

Blutspur: Aufregung in Hof

Eine große Blutlache hat Einsatzkräfte in Hof am Montag in Aufregung versetzt. Am Abend hatte ein Passant an einer Kreuzung eine Blutspur entdeckt.

Die alarmierten Polizisten folgten dieser Spur bis zum Longoliusplatz, wo sie auf eine größere Blutlache stießen. Ein Test bestätigte, dass es sich um Blut handelt. Aufgrund der großen Menge war eine schwerwiegende Verletzung eines Menschen sehr wahrscheinlich und auch ein Kapitaldelikt nicht auszuschließen. Mehrere Streifen machten sich auf die Suche nach dem vermeintlichen Tatopfer. Nach einiger Zeit entdeckte ein Streifenteam eine schwache Spur, die zu einem Mehrfamilienhaus und dort direkt zu einer Wohnung führte.

Die Beamten drückten die Tür auf und trafen dort auf einen 67-Jährigen, der an einer Krampfaderblutung litt. Die Polizisten leisteten sofort Erste Hilfe und riefen den Rettungsdienst, der den Mann in ein Krankenhaus brachte.