Blue Devils Weiden – 21.07.2019

Heute war im Ramasuri-Frühschoppenstudio nicht nur der Frühstückstisch  prall gefüllt, sondern auch das Studio selbst. Bei Weißwurst, frischen Brezen und dem ein oder anderen isotonischen Getränk plauderten Frühschoppenmoderator Jürgen Meyer und seine Gäste Marcel Waldowsky, Ralf Herbst, Herbert Geisberger und Franz Vodermeier von den Blue Devils Weiden munter drauf los. 

„Persönliche Ziele setze ich mir eigentlich nicht, wichtig ist dass die Mannschaft Erfolg hat, denn natürlich wollen wir wieder in die Playoffs“, so Kapitän Ralf Herbst. „Mittlerweile bin ich in Weiden heimisch geworden und auch wenn es in der Heimat schön ist, das Bier in Weiden schmeckt definitiv besser!“ Herbert Geisberger, der den Titel „Spaßvogel“ angedichtet bekommen hat und diesen nicht mehr los wird, kam letztes Jahr zu den Blue Devils. „Trotz meiner sieben Jahre beim Lokalrivalen aus Selb wurde ich hier super aufgenommen – Eishockey-Spieler sind einfach Hammer-Typen und insofern gibt’s da eigentlich nie Probleme!“ Franz Vodermeier ist seit diesem Jahr neuer Vorsitzender der Blue Devils Weiden GmbH und ist froh, „dass wir die richtigen Strukturen in den Verein bekommen haben. Wir achten bei den Neuzugängen mittlerweile sehr darauf, dass die Spieler zu uns passen – nicht nur spielerisch sondern auch charakterlich“, so Vodemeier.“2017 zum Beispiel hatten wir auf dem Papier die stärkste Mannschaft, die wir je hatten in Weiden – aber wir waren kein Team“, ergänzte Fanliebling und Stadtratskandidat Marcel Waldowsky, der damals mit seiner Wutrede fast schon international bekannt wurde. „Die ersten Tage nach der Rede waren hart, aber ich habe gemerkt, dass die Leute hinter mir standen.“ Seitdem hat sich viel verändert und das Eishockeyspielen in Weiden macht wieder Spaß „Wir geben Gas und ihr, liebe Fans, macht einfach so weiter wie letztes Jahr“, so das sympathische Weidner Urgestein.

Wir von Ramasuri wünschen den Blue Devils Weiden eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2019/2020 und freuen uns schon auf die ersten Stadtratsreden von Marcel Waldowsky.