Bistum Regensburg veröffentlicht Zahlen zu Missbrauchsfällen

Insgesamt 4,3 Millionen Euro Entschädigung hat das Bistum Regensburg seit 2010 aufgrund von sexuellen Übergriffen und Gewaltvorfällen an die Opfer ausgezahlt.

Ein Großteil davon an ehemalige Domspatzen. Diese Zahlen hat das Bistum jetzt auf seiner Webseite veröffentlicht. Demnach sind von den Vorfällen weit über 500 Personen betroffen.

Das Bistum Regensburg und die Domspatzen haben schon seit längerem mit Missbrauchsfällen zu kämpfen, die sich vor allem in den 60er und 70er Jahren zugetragen haben.

Viele Fälle sind aber mittlerweile verjährt beziehungsweise die Täter bereits verstorben.