Bewaffneter Überfall auf Lokal

Ein Regensburger Lokal ist in der Nacht von zwei bewaffneten Männern heimgesucht worden. Gegen 02:30 Uhr betraten sie ein Lokal am Neupfarrplatz und forderten unter Vorhalt von Waffen in gebrochenem Deutsch Bargeld vom anwesenden Personal. Nachdem die Angestellten sich aber weigerten, kam es zu einem kurzen Gerangel zwischen einem 25-jährigen Angestellten und den Tätern, wobei der junge Mann leicht im Gesicht verletzt wurde.

Anschließend flüchteten die beiden Unbekannten zu Fuß Richtung Tändlergasse. Ihre einzige Beute besteht aus einem Handy der Marke Samsung. Ihre Tatwaffen, zwei Spielzeugpistolen, ließen sie am Tatort zurück. Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ergebnislos.

Die Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

Täter 1: ca. 165 cm groß, trug eine schwarze Sturmhaube mit Öffnungen an Nase und Mund, Bart, Piercing an einer Augenbraue. Bekleidet mit einer dunklen weiten Jeans, dunklem Oberteil mit Kapuze und einem schwarzen Rucksack.

Täter 2: ca. 155 cm groß, schwarze Sturmhaube mit Öffnungen an Augen und Mund. Schwarz gekleidet mit schwarzem Kapuzenpulli.

Die Kripo Regensburg bittet um Hinweise.