Bewaffneter Raubüberfall in Neutraubling

In Neutraubling, im Landkreis Regensburg, ist gestern Abend auf einen Getränkemarkt ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden. Der Angestellte des Marktes wurde dabei leicht verletzt. Bei Ladenschluss um 20 Uhr betraten zwei Unbekannte den Markt in der Bayerwaldstraße und bedrohten den Angestellten, der alleine Dienst hatte, mit einer Schusswaffe.

Sie forderten neben Bargeld auch die Herausgabe der Tresorschlüssel. Während einer der Täter den Angestellten mit der Schusswaffe bedrohte, besprühte ihn der andere mit Pfefferspray. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Die Täter erbeuteten mehrere Zehntausend Euro und flüchteten zu Fuß über die Keplerstraße in Richtung Schulzentrum. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Einer der beiden Täter war etwa 170 bis 180 cm groß und hatte eine kräftige Statur. Er hatte das Pfefferspray bei sich. Von dem zweiten Täter mit der Schusswaffe, liegt momentan keine genauere Beschreibung vor. Beide Täter waren dunkel bekleidet und mit Sturmmasken maskiert. Sie sprachen deutsch mit osteuropäischen Akzent. Zeugen des Überfalls werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei Regensburg Tel: 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.