© Foto: Andrea Warnecke/dpa

Betrügern aus dem Internet aufgesessen

In Schwandorf haben sich am Mittwochnachmittag zwei Geschädigte wegen voneinander unabhängigen Betrugsfällen auf der Polizeiwache gemeldet.

Im ersten Fall bestellte ein Mann aus Nittenau in einem Onlineshop einen Kühlschrank für 800€ und überwies die Summe auf ein niederländisches Konto. Im zweiten Fall hatte ein Mann aus Schwandorf im Internet ein BMX-Rad für 300€ bestellt. Beide waren in Vorkasse gegangen und hatten die Ware nie erhalten.

Die Polizei rät, bei besonders günstig erscheinenden Schnäppchen im Internet misstrauisch zu sein. Fakeshops lassen sich oft an einem fehlerhaften Impressum oder durch eine Internetrecherche erkennen.