Betrügerischer Handwerker legt Grafenwöhrerin rein

Rohrreinigung der teuren Art. Wegen einer verstopften Toilette suchte eine junge Frau aus Grafenwöhr im Landkreis Neustadt an der Waldnaab nach einem Handwerker im Internet.

Sie wurde fündig. Nach den Reinigungsarbeiten verlangte der Mann aber 2.000 statt der vereinbarten 150 Euro. Er machte der Frau glaubhaft, sie würde die Kosten zu 100 Prozent von den Stadtwerken erstattet bekommen. Sie leistete eine Anzahlung von 500 Euro.

Später kam ihr die Summe aber doch recht hoch vor und sie verständigte die Polizei. Diese warnt vor falschen Handwerkern, die in letzter Zeit häufiger in Erscheinung treten. Besser sei es, sich bei ortsansässigen Firmen zu informieren.