© Foto: Radio Ramasuri

Besondere Herausforderung für Wanderer: Der Schlackenmarsch

Fast 85 Kilometer von Sulzbach-Rosenberg nach Bärnau und das alles in 22 Stunden. Klingt verrückt, ist aber machbar.

Beim ersten Schlackenmarsch am 10. Oktober wollen sich rund 30 Wanderer dieser Herausforderung stellen. Organisiert wird die Mammutwanderung von Stefan Thar, Vorsitzender des neuen Vereins Schlacken e.V. Dieser will unter anderem die Belebung des Schlackenberges in Sulzbach-Rosenberg vorantreiben.

Ursprünglich war Tachov in Tschechien als Ziel geplant. Coronabedingt musste aber kurzfristig umgeplant werden. Die Wanderer werden dann am 11. Oktober im Geschichtspark Bärnau empfangen. Der Schlackenmarsch führt entlang der „Goldenen Straße“. Geplant sind mehrere Verpflegungsstationen und ein Rückfahrservice vom Zielort.

Für Kurzentschlossene gibt es exklusiv für unsere Hörer noch einige wenige Restplätze. Unter dem Stichwort „Ramasuri“ können sich Wanderer noch anmelden.

Alle Infos hier www.schlacken.com