© Symbolfoto: Christoph Soeder/dpa

Bereits dritter Handtaschenraub

Die Polizei meldet den dritten Handtaschenraub in Regensburg. Am Donnerstagnachmittag (29.12.22) hielt sich eine 86-Jährige vor einem Haus in der Friesenstraße auf.

Ein Mann trat von hinten an sie heran, entriss ihr die Handtasche und flüchtete. Die Frau stürzte und wurde leicht verletzt. Eine sofortige Fahndung verlief ohne Ergebnis. Mittlerweile ist klar: Es gibt Parallelen zu den letzten beiden Raubdelikten, die sich am 23. Dezember in der Rennerstraße und am 27. Dezember in der Burgunderstraße ereignet haben. Die Tatorte liegen nur wenige hundert Meter auseinander. In allen Fällen wurde der Täter als circa 180cm groß, schlank, circa 30 Jahre alt und mit dunklerer Hautfarbe beschrieben. Zeugenhinweise nimmt die Kripo Regensburg entgegen (Tel.: 0941/506-2888), die hierfür eine Ermittlungsgruppe gegründet hat.