Bei Mäharbeiten verletzt – Bauer lässt Rehkitze leiden

Ein Bauer hat am Dienstag in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg beim Mähen einer Wiese zwei Rehkitze übersehen und mit dem Mähwerk verletzt. Doch anstatt sich um die Tiere zu kümmern, warf der Mann die schwer verletzten, noch lebenden Tiere in einen angrenzenden Acker und setzte seine Arbeit fort.

Nachdem die Tiere nicht zu schreien aufhörten, verständigte er dennoch einen Jagdpächter, der später die noch lebenden Kitze von ihren Leiden erlöste. Ein Zeuge verständigte die Polizei, die nun eine Anzeige gegen den Landwirt wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz der Staatsanwaltschaft vorlegt.