© Foto: PI Sulzbach-Rosenberg

Banküberfall angedroht – Täter wollte eingesperrt werden

In Sulzbach-Rosenberg hat am Donnerstag ein 53-Jähriger einen Banküberfall angedroht. Der Mann hatte bei der Geschäftsstelle des Amberger Amtsgerichtes angerufen und damit gedroht, die Sparkasse in Sulzbach-Rosenberg zu überfallen. Er sagte, er habe zwei lange Messer dabei und werde die Bank in Kürze betreten.

Die Polizei rückte sofort aus und entdeckte den Telefonierenden auf einer Parkbank vor dem Geldinstitut. Die Beamten überwältigten den Tatverdächtigen und entdeckten bei der Durchsuchung auch die Messer. Als Grund für seine Aktion gab der 53-Jährige an, dass er eingesperrt werden wollte. Er sei mittellos und erwarte den Widerruf einer Bewährungsstrafe. Der Mann wurde ins Bezirksklinikum gebracht. Auf ihn kommt jetzt ein weiteres Strafverfahren zu.