Bagger kappt Stromversorgung von JVA und Justiz

Ein Bagger hat in Regensburg den Strom im Justizviertel gekappt – inklusive Gefängnis und Gerichte. Bei Arbeiten auf einer Großbaustelle für das Regensburger Dörnberg-Viertel wurde aus Versehen ein Kabel beschädigt. In der JVA sind unter anderem Türen und Sicherheitsschleusen elektrisch betrieben.

Am Landgericht schlossen sich Brandschutztüren und Notausgänge entriegelten sich. Wachleute sicherten aber umgehend die Ausgänge. Der Ausfall dauerte eine dreiviertel Stunde – das Kabel wird schon repariert.