Autofahrer nimmt Krankenwagen die Vorfahrt

Ein Krankenwagen im Einsatz ist am Montag in Sulzbach-Rosenberg verunglückt. Ein Autofahrer hatte ihm die Vorfahrt genommen.

Der Krankenwagen des Roten Kreuzes war mit Blaulicht und Martinshorn in der Stadt unterwegs. An der Einmündung „Beethovenstraße“ hätte der Fahrer zwar aufgrund der Verkehrsregel „rechts vor links“ anhalten müssen, aber nachdem er im Einsatz war, galten seine Sonderrechte. Dabei stieß der Krankenwagen mit einem Mercedes zusammen.

Bei dem Unfall wurden beide Fahrer und ein Rettungsassistent auf dem Beifahrersitz mittelschwer verletzt. Drei weitere Krankenfahrzeuge mussten ausrücken, um alle Patienten zu versorgen. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.