Ausgebüxte Kühe im Weidener Westen unterwegs

Reh, Fuchs, Hase und Hund sind Dauergäste im Alltag der Weidener Polizisten. Auch mit ausgebüchsten Kamelen hatten es die Gesetzeshüter schon zu tun und zuletzt kamen noch Schlangen und Fledermäuse hinzu.

In der vergangenen Nacht wurden die Weidener Beamten allerdings noch um eine weitere tierische Erfahrung reicher: nämlich um Kühe. Eine besorgte Frau aus der Parksteiner Straße rief bei der Polizei an und teilte mit, dass die Kühe des Nachbarn ausgebüxt seien und sich u.a. ein weißes Tier in ihrem Hof befinde. Daraufhin begann eine Jagd auf eine kleine und eine große Kuh mit Unterstützung der Feuerwehr.

Die Ausreißer konnten schließlich von den „Cowboys“ eingefangen und auf die heimische Wiese getrieben werden.