Aufmerksame Nachbarin verhindert Schlimmeres

Ein Rauchmelder und eine aufmerksame Nachbarin haben gestern Schlimmeres in einem Wohnhaus in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg verhindert.

Dort hatte am Dienstagabend eine 64-jährige Bewohnerin vergessen, einen Topf mit Essen vom Herd zu nehmen. Kurz nach Mitternacht schlug der Rauchmelder an und alarmierte die Nachbarschaft. Die 64-Jährige selbst schlief tief und fest und bekam zunächst vom Alarm nichts mit. Erst als die 35-jährige Nachbarin klingelte und gegen die Wohnungstür schlug, wurde sie wach, öffnete die Tür und konnte aus der total verqualmten Wohnung geführt werden. Der Rettungsdienst brachte die beiden Frauen mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Einsatzkräfte nahmen das verkohlte Essen vom Herd und lüfteten das Anwesen.