© Foto: Polizei

Angriff am Amberger Bahnhof

© Foto: Polizei

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat am 5. Januar ein Unbekannter am Bahnhof Amberg einen Angestellten eines Reinigungsdienstes attackiert.

Gegen 09:35 Uhr hatte die 38-jährige Reinigungskraft in der Bahnhofsvorhalle den Mann zurechtgewiesen, der trotz Rauchverbots eine Zigarette rauchte und keine vorgeschriebene FFP2-Maske trug. Zunächst befolgte der Unbekannte die Anweisungen. Etwa zehn Minuten später kam er zurück und warf vor dem 38-Jährigen eine Zigarette auf den Boden.

Als dieser sich nicht provozieren ließ, schlug der Täter der Reinigungskraft mit der Faust auf den Kopf. Es laufen derzeit Ermittlungen wegen Körperverletzung.

Eine Beschreibung des Täters gibt es auf ramasuri.de. Hinweise zu dem Fall an die Bundespolizei Waldmünchen.
(09972-9408-0)

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:
– 1,70 m groß
– circa 30 Jahre alt
– kräftige Statur
– Haare kurz rasiert
– rauchte selbstgedrehte Zigaretten

Bekleidung:
– auffallende weiße Jacke mit blauem Querstreifen
– blaue Jeans